Die berühmten 10 Steps der K-Beauty Routine am Abend

K-Beauty ist mehr als nur Hautpflege. Es ist ein Lifestyle, Selfcare, Prävention, eine Hautpflege mit den mildesten Inhaltsstoffen und größter Wirkung. Deine Haut ist durchtränkt mit Feuchtigkeit und natürlichen, hochkonzentrierten Inhaltsstoffen, die nicht irritieren sondern beruhigend wirken und deine Haut strahlen lassen.

K-Beauty Routine abends

 1. Step: Reinigung auf Basis von Öl

Zuerst reinigst du dein Gesicht mit einem Reinigungsöl oder einem ölbasiertem Balm. Wasserfester Sonnenschutz und langanhaltendes Make Up werden nur mit einem auf Öl basiertem Reiniger gründlich entfernt. Ein Reinigungsgel bzw. Schaumreiniger wird hier höchstwahrscheinlich keine ausreichende Reinigungskraft haben. Massiere ein Reinigungsöl- oder balm gründlich in deine trockene Haut ein, bis sich der Schmutz komplett gelöst hat. Danach spülst du das Öl mitsamt dem Schmutz mit klarem, lauwarmen Wasser ab.

Unsere Favoriten

Deep Cleansing Reinigungsöl von dear, Klairs
All Clean Reinigungsbalm von heimish

Alle Produkte ansehen

 

 2. Step: Reinigung mit einem wasserbasierten Gel oder Schaum

Im zweiten Schritt reinigst du dein Gesicht noch einmal mit einem milden Reinigungsschaum. In der K-Beautywelt werden keine harschen Tenside, Sulfate oder austrocknender Alkohol verwendet, deine natürliche Hautbarriere soll durch die Reinigung nicht angegriffen werden. Mit dem Schaum entfernst du nun Staubpartikel, überschüssigen Talg, Schweiß und jeglichen Schmutz, den dein Ölreiniger bereits im ersten Schritt gelöst hat. Das Double Cleansing ist vollbracht, das Ergebnis ist eine super saubere, klare Haut!

Unsere Favoriten

Deep Green Tea Serum von BENTON
Super Aqua Ultra Hyalron Cleansing Cream von MISSHA

Alle Produkte ansehen

 

 3. Step: Peeling

Ein Peeling befreit deine Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, öffnet verstopfte Poren und glättet deine Haut. Du kannst ein chemisches Peeling verwenden oder auf ein „klassisches“, mechanisches Peeling setzen.

Fruchtsäurepeelings enthalten AHA-Säuren (=Alpha Hydroxy Acids) und haben einen unschlagbaren Anti-Aging-Effekt. Fruchtsäuren dringen tief in die Haut ein, entfernen abgestorbene Hautschüppchen und regen dadurch wird die natürliche Zellerneuerung an. Eignet sich sehr gut bei Akne, Pickeln und fahler bzw. trockener Haut. Bei regelmäßiger Anwendung werden vergrößerte Poren, Falten, Aknenarben und Sonnenschäden deutlich reduziert. Feine Linien können komplett verschwinden. Deine Haut wird klarer und strahlen! Fruchtsäurepeelings sind ein großartiger Schritt auf dem Weg zum ultimativem Glow!

Peelings mit Salicylsäure, einer sog. BHA-Säure (=Betha Hydroxy Acids), eignen sich besonders bei unreiner Haut mit Mitessern. Salicylsäure wirkt am besten in einer fettreichen Umgebung, also tief im Inneren der Poren. Sie reinigt die Poren von innen und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Bekämpft effektiv Mitesser!

Mechanische Peeling, sog. Scrubs, peelen deine Haut mit kleinen Körnchen und entfernen effektiv abgestorbene Hautschüppchen von der Oberfläche. Verwende das Peeling vorsichtig. Festes Rubbeln ist nicht nötig und könnte zu kleinen Verletzungen führen. Deine Haut wird sich super weich anfühlen!

 Deinen Sonnenschutz solltest du täglich tragen. Wenn du eine peelst, ist der Sonnenschutz extrem wichtig!

Unsere Favoriten

Madelic Acid 5 % Skin Prep Water von By Wishtrend
BHA Black Head Power Liquid von COSRX

Alle Produkte ansehen

 

 4. Step: Toner

Verwende einen Toner, um den pH-Wert deiner Haut nach der Reinigung wieder auf das richtige Level zu bringen und deine Haut auf die anschließende Pflege vorzubereiten.

Kleiner Exkurs: Auf einer gesunden Hautbarriere liegt ein Säuremantel, der „guten“ Bakterien für unsere gesunde Hautflora, ein perfektes Zuhause bietet. Gleichzeitig hält dieser Säureschutzmantel „schlechte“ Bakterien und Pilze fern. Der pH-Wert liegt hier im Bereich von ca. 4,5-5,5. Zum Vergleich: Wasser hat einen pH-Wert von 7, was wir als „pH-neutral“ bezeichnen. Es gibt also einen Unterschied zwischen pH-neutral und pH-hautneutral.

Der Toner senkt den pH-Wert auf deiner Haut nach der Reinigung wieder auf einen pH-hautneutralen Bereich und bereitet sie perfekt auf die anschließende Pflege vor. Eine gesunde Haut den pH-Wert zwar auch selbst wieder angleichen, benötigt hierfür allerdings einige Zeit. Hat man gereizte oder besonders sensible Haut, ist sie dir für einen „sauren“, hilfreichen Toner besonders dankbar!

Unsere Favoriten

Green Tea Fresh Toner von Isntree
Ricer Toner von I'm from

Alle Produkte ansehen

 

 5. Step: Essence

Die Essence ist das Herzstück der koreanischen Kosmetik.

Essencen sind leichter formuliert als Seren und voller hochkonzentrierter Wirkstoffe. Sie hydriert deine Haut zusätzlich und sorgt für einen strahlen Teint. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum perfekten Glow!

Unsere Favoriten

Galacto Niacin 97 Power Essence von Purito
Fermentation Essence von BENTON

Alle Produkte ansehen

 

 6. Step: Serum oder Ampoule 

Behandle deine Haut mit einem hochkonzentrierten Serum oder einer Ampoule, um ihr genau die Wirkstoffe zu geben, die sie braucht. Hast du reife oder trockene Haut? Gib ihr zum Beispiel mit einem Hyaluronserum einen extra Feuchtigkeitskick. Ist deine Hautbarriere z.B. durch UV-Strahlung angegriffen oder deine Haut überpeelt? Leidest du unter Akne? Versorge sie mit einem Serum, das deine Haut beruhigt und antientzündlich wirkt. Seren und Ampoulen enthalten eine ganze Reihe an Antioxidantien. Antioxidantien schützen deine Haut vor Umweltschäden, wie Luftverschmutzung und Schäden durch UV-Strahlung. Dadurch reduzierst du Falten, beugst Hyperpigmentierung und vorzeitiger Hautalterung vor und sorgst für eine gesunde, gefestigte Haut. Man kann nicht zu viele verschiedene Antioxidantien verwenden. Je bunter der Mix aus Antioxidantien, desto besser.

Unsere Favoriten

Freshly Juiced Vitamin C Serum von dear, Klairs
Pure Hyaluronic Acid 90 Serum von Purito

Alle Produkte ansehen

 

 7. Step: Maske

Eine koreanische Tuchmaske gibt deiner Haut die maximale Feuchtigkeit! In Korea gehören die Tuchmasken fest zur täglichen Routine. Die Masken fühlen sich großartig an. Deine Haut ist maximal durchfeuchtet. Selfcare at it’s best, lege eine Tuchmaske auf und entspanne dich!

Unsere Favoriten

I Love Myself Boosting Mask Pack von Pack age
Fermentation Mask Pack Tuchmaske von BENTON

Alle Produkte ansehen

 

 8. Step: Augenpflege

Augencremes sind speziell für die empfindliche, dünne Haut im Augenbereich formuliert. Sie spenden deiner Haut eine extra Portion Feuchtigkeit und Nährstoffe, um den sogenannten „Krähenfüßen“ vorzubeugen. Besonders, wenn du eine ölige Haut hast und dein Gesicht eher mit einer leichten Lotion und mit weniger reichhaltigen bzw. wenig okklusiver Hautpflege versorgst, empfehlen wir dir eine extra Augenpflege. Versorge deine Haut im Augenbereich immer mit besonders reichhaltiger Pflege, hier brauchst du dir auch bei Akne, öliger oder zu Unreinheiten neigender Haut keine Sorgen um Pickel und Mitesser machen. Augencremes beugen Trockenheitsfältchen und einem müden Blick vor und sorgen für eine frische Ausstrahlung!

Unsere Favoriten

Fundamental Nourishing Eye Butter von dear, Klairs
Fermentation Eye Cream von BENTON

Alle Produkte ansehen

 

 9. Step: Feuchtigkeitspflege

Verwende anschließend im ganzen Gesicht eine Feuchtigkeitslotion oder eine leichte Gel Creme.

Unsere Favoriten

Deep Sea Pure Water Cream von Purito
Vitamin Tree Water Gel von I'm from

Alle Produkte ansehen

 

 10. Step: Nachtcreme

Last but not least: die Nachtcreme. Eine Nachtcreme ist reichhaltiger als die Feuchtigkeitscreme und sorgt mit okklusiven Eigenschaften dafür, dass die Feuchtigkeit, mit der du deine Haut in vorherigen Schritten versorgt hast, erhalten bleibt und nicht einfach verdunstet. Essenzen, Seren, Gele oder Feuchtigkeitslotionen enthalten in der Regel weniger Lipide (fettähnliche oder ölige Substanzen). Besonders im Winter bei trockener Heizungsluft oder auch, wenn deine Hautbarriere geschädigt ist, verliert die Haut durch Verdunstung sehr schnell wieder an Feuchtigkeit. Diesen Effekt nennt man auch TEWL (Transepidermaler Wasserverlust). Eine reichhaltige Nachtcreme legt einen okklusiven Film mit wasserabweisenden Inhaltsstoffen auf deine Haut, schließt die Feuchtigkeit ein und beugt dem Verdunsten vor. Hast du trockene Haut oder ist deine natürliche Hautbarriere beschädigt ist eine Nachtcreme besonders wichtig. Hast du eher öliger Haut, könnte zumindest im Sommer bei höherer Luftfeuchtigkeit auch die Feuchtigkeitspflege ausreichend sein.

Unsere Favoriten

Midnight Blue Calming Cream von dear, Klairs
You Look So Young Nachtcreme von SIORIS

Alle Produkte ansehen

 

Sei flexibel:

Selbstverständlich ist diese Reihenfolge nicht in den Stein gemeißelt. Du kannst Schritte weglassen oder die Reihenfolge ändern. Generell gilt beim Layering, also dem Schichten von verschiedenen Produkten, immer „flüssig vor fest“ und „wässrig vor ölig“. Produkte, die du zuerst aufträgst, wirken stärker als das, was du zuletzt aufträgst. Ist deine Haut zum Beispiel durch eine reichhaltige Essenz, ein Hyaluron Serum und eine Feuchtigkeitslotion großartig hydriert, sorgt eine Nachtpflege mit okklusiven Inhaltsstoffen dafür, dass die Feuchtigkeit erhalten bleibt. Natürlich musst du auch nicht jeden Schritt täglich durchführen. Eine Maske kannst du auch mehrmals oder einmal wöchentlich verwenden. Hast du verschiedene Seren, kannst du sie abwechselnd verwenden. Passe deine Hautpflegeroute einem Hauttyp und der Jahreszeit an.

Das super wirksame, antioxidative Vitamin C tanzt etwas aus der Reihe. Es ist sehr instabil und wirkt nur in saurer Umgebung. Daher empfehlen wir dir ein Vitamin C Serum direkt nach der Reinigung, vor allen weiteren Schritten, aufzutragen.